Zurück

Storage Robot

DocuWare Certified Products: Automatische Verarbeitung und Archivierung von Daten.

Viele ERP- oder Warenwirtschaftssysteme stellen Ausgangsdokumente, Journale und Listen direkt als fertige Dateien für die elektronische Archivierung in das Dateisystem ab. Oft werden zusätzlich Indexinformationen in einer weiteren Datei (Metaindex) oder Datenbank zu den Dokumenten/ Dateien mit bereitgestellt.

StorageRobot hilft dabei, Dokumente vollautomatisch zu archivieren und zu indexieren. Die hohe Geschwindigkeit erlaubt es dabei, hunderte von Dateien pro Minute zuverlässig in die DocuWare-Archive zu importieren. Dabei können beliebig viele Konfigurationen für verschiedene Zwecke angelegt und nacheinander oder zeitgleich abgearbeitet werden.

Älterer Herr liest etwas auf dem IPad
Optimieren

Leistungsmerkmale von StorageRobot.

Die Anwendung ist so konzipiert, dass sie unbeaufsichtigt als automatisierter Task oder als Dienst auf einem Windows-Server laufen kann, ohne dass ein Benutzer am System angemeldet sein muss. Im Falle eines Fehlers verschickt der StorageRobot eine E-Mail per SMTP an eine beliebige Adresse. Gesperrte oder noch nicht fertig erstellte Dateien werden zuverlässig erkannt und auf Wunsch übersprungen.

DocuWare-Kompatibilität
Der StorageRobot benötigt grundsätzlich keinerlei DocuWare-Zusatzmodule für die Ablage im Archiv und ist mit allen DocuWare-Editionen (Business, Professional und Enterprise) kompatibel.

Barcode-Erkennung
Die integrierte Barcode-Erkennung unterstützt alle Arten von Barcodes (1D und 2D) und liest diese aus vielen gängigen Bildformaten wie PDF, TIF, JPG, GIF, BMP und PNG aus. Neben Schwarz/Weiß werden dabei auch graustufige und farbige Dokumente unterstützt. Eine Trennung von Vorgängen anhand der Barcode-Informationen wird ebenfalls unterstützt.

Zugriff per SQL oder OLE DB/ODBC
Neben der Barcode-Erkennung, die auch mehrfach erfolgen kann, verfügt der StorageRobot über die Möglichkeit, die Indizierungsdaten per Datenbank-Zugriff und SQL-Abfrage zu ergänzen. Dabei werden gängige Systeme wie Microsoft SQL Server oder MySQL nativ unterstützt. Andere Datenbanksysteme lassen sich bequem per OLE DB oder ODBC ansprechen. Sind die Ablageprozesse erfolgreich beendet, können optional auch Informationen in die führenden Datenbanken zurückgeschrieben werden.

Indexierung
Zusätzlich können Inhalte per OCR oder Dokumententags (Tiffmaker Control Technik) ausgelesen und als Indexbegriffe genutzt werden. Dabei können neben der DWTTControl-Schriftart auch beliebige andere Schriftarten ausgelesen werden. Das Auslesen von Dateieigenschaften oder die Konvertierung in Langzeitformate wie PDF/A runden die Verarbeitung ab. Dabei werden als Ziele nicht nur die Archive, sondern auch die WebBaskets und das Dateisystem unterstützt.

Highlights des Storage Robots:

  • Mehrfach Barcode-Erkennung (1D und 2D)
  • Integrierte Konvertierung
  • Indizierung gegen SQL, MySQL, ODBC, OLE DB
  • Verarbeitung von Indexdateien CSV, TXT, XML
  • Unterstützt DocuWare Archive und WebBaskets
  • Umfangreiches Logging mit Benachrichtigungsdienst
  • Verwertung der Dateieigenschaften
  • Leerseitenerkennung
  • Dokumententrennung auch von PDF Dateien
  • Texterkennung anhand OCR oder Dokumententags auch mit anderen Schriftarten
  • Unterstützung von FTP Servern, WebBaskets und Dateisystem
  • Verarbeitung von ZIP Archiven

Software herunterladen

Hier finden Sie das aktuelle Datenblatt zum StorageRobot sowie die neueste Softwareversion zum Download.

Software
Download
+49 (2235) 97898-60
info@docuscan.de